Berkemeier Consulting

Suche

Direkt zum Seiteninhalt

AKTUELLES

Nachricht
13.05.2013

Neue Projekte im Schienennahverkehr in Lateinamerika
(gtai) - Der öffentliche Personennahverkehr in vielen lateinamerikanischen Metropolen erfolgt größtenteils über Busse, was zu chaotischen Verkehrsverhältnissen und Umweltbelastungen führt. Nun wollen Politiker verstärkt auf den Schienennahverkehr setzen. Zahlreiche Metrolinien und Stadtbahnen sind geplant oder bereits im Bau. Offene Märkte und stabile Volkswirtschaften machen ein Engagement deutscher Unternehmen interessant. Eine Präsenz vor Ort und gut vernetzte lokale Partner sind jedoch unerlässlich.










(mehr)

Nachricht
05.12.2012

Argentinien erhöht Energiepreise zur Finanzierung von Investitionen
Argentinien erhöht zum ersten Mal seit elf Jahren die Energiepreise im Großraum Buenos Aires. Die Rechnungen für Strom und Gas werden rückwirkend zum 1.11.12 um 20 bis 35% höher ausfallen. Die zusätzlichen Erlöse sollen in Sonderfonds zur Finanzierung von Investitionen und Wartungskosten angesammelt werden und nicht in die Kassen der privaten Energieunternehmen fließen. Nationalregierung und Gemeinden wollen entscheiden, welche Projekte mit den Zusatzeinnahmen finanziert werden.











(mehr)

Nachricht
29.11.2012

Baumaterialien sind in Mexiko wieder stärker gefragt
In Mexiko haben die Hersteller von Baumaterialien parallel zu der Entwicklung der Baubranche nach umsatzstarken Vorkrisenjahren seit 2009 kürzer treten müssen. Mit der langsamen Erholung der Bauwirtschaft steigen die Umsätze jedoch wieder. Mexiko verfügt bei Baumaterialien über eine stark entwickelte Industrie mit Großunternehmen. Diese bedienen fast ausschließlich die vorherrschenden unteren und mittleren Preissegmente.









(mehr)

Nachricht
16.11.2012

Chiles Bauwirtschaft erwartet Hochkonjunktur
Chiles Städte sollen intelligenter und nachhaltiger werden. Die Nachfrage nach elektrischen Lösungen wird in Zukunft stärker steigen, vor allem im Bereich des öffentlichen Nahverkehrs. Begleitet wird dies durch umfangreiche Aktivitäten im Wohnungs- und Gewerbebau, wobei in den nördlichen Landesteilen mit einer anhaltenden Hochkonjunktur zu rechnen ist. Ferner konkretisieren sich ab Ende 2012 Konzessionsvorhaben für zwei Flughäfen und die Stadtautobahnen in Santiago.










(mehr)

Nachricht
15.11.2012

Chancen für deutsche Firmen in Nordostbrasilien
Der brasilianische Nordosten wächst wirtschaftlich seit Jahren über dem Durchschnitt, ist für deutsche Firmen aber noch weitgehend Neuland. Eine Geschäftspotenzialanalyse von Germany Trade & Invest und der AHK São Paulo zeigt gute Chancen unter anderem für Metallverarbeitung, IKT, Petrochemie, Kfz, Gesundheitswirtschaft und erneuerbare Energien. Niedrige Lohnkosten und eine gute Logistik runden das Bild ab. Am 14.11.12 eröffnete die AHK São Paulo ein Büro in Recife.










(mehr)

Nachricht

Mexiko - Wirtschaftspartner mit Zukunftsperspektiven
Eine gute Gelegenheit, sich über die Geschäftsmöglichkeiten in der zweitgrößten Volkswirtschaft Lateinamerikas zu informieren, Erfahrungen auszutauschen und Netzwerke zu erweitern, bietet ein "Mexiko-Abend" Ende November in Aachen.





(mehr)

Nachricht

Uruguay positioniert sich als Tor zum Mercosur
Uruguay plant drei Großprojekte mit regionaler Bedeutung: einen Tiefseehafen, eine Regasifizierungsanlage für Flüssiggas und die Erneuerung des Eisenbahnsystems.




(mehr)

Nachricht

Mexiko-Stadt steht vor großen Herausforderungen
Mexiko-Stadt ist nach Tokio und Delhi der drittgrößte Ballungsraum der Welt. Das anhaltende Wachstum, das immer weiter über die Ränder des Hochtals der Hauptstadtregion hinausgeht, bringt für die Stadtplaner große Probleme mit sich.





(mehr)

Nachricht

Chile muss kräftig in Wasserwirtschaft investieren
Neben kurzfristigen Maßnahmen gegen den periodisch auftretenden Wassermangel braucht Chile künftig ein langfristiges Konzept in der Wasserwirtschaft. Dies gilt insbesondere für den Bergbau und die Landwirtschaft. Beide Bereiche zählen zu den Sektoren, welche auch in Zukunft die Entwicklung des Landes vorantreiben sollen. Der Absatz von wassersparenden Produkten sowie der Bau von Staudämmen gelten als Mittel, um die Verknappung des Wasserangebots zu stoppen.










(mehr)

Nachricht

Alianza del Pacífico – ein neues Bündnis in Lateinamerika
Mexiko, Peru, Kolumbien und Chile bilden mit 125 Millionen Menschen künftig den größten Markt in Lateinamerika
Keine andere Nation exportiert mehr Chemikalien. Deutsche Unternehmen verkauften 2011 chemische Erzeugnisse im Wert von über 150 Milliarden Euro an Kunden im Ausland. Mit einem Anteil von 11,2 Prozent am weltweiten Chemieexportmarkt belegte Deutschland Platz eins vor den USA (9,9), Belgien (7,4) und China (5,4). Zum neunten Mal in Folge sicherte man sich so den Titel als globaler Champion. Darauf hat der Verband der Chemischen Industrie (VCI) auf der ACHEMA in Frankfurt hingewiesen.












(mehr)

Nachricht

Lateinamerika glänzt durch stabiles Wachstum
Rohstoffeinnahmen sorgen für solide öffentliche Finanzen / Hohe Investitionen in Infrastruktur und Energiesektor
Die ökonomische Stabilität Lateinamerikas wird von der aktuellen Finanzkrise in Europa nur wenig beeinflusst. Viele Länder nutzen die hohen Staatseinnahmen für den Ausbau von Infrastruktur und Energieversorgung.







(mehr)

Nachricht

Geschäftsanbahung für Automobilzulieferer in Mexiko
Die Deutsch-Mexikanische Industrie- und Handelskammer (AHK Mexiko) führt vom 18. bis 22. Juni 2012 eine Unternehmerreise deutscher kleiner und mittlerer Automobilzulieferunternehmen nach Mexiko durch, um diese beim Aufbau neuer Geschäftskontakte im mexikanischen Automobilsektor zu unterstützen..







(mehr)

Nachricht

Investitionsboom im mexikanischen Bergbau hält an
Der Bergbau in Mexiko zieht weiterhin umfangreiche Investitionen an. Obwohl zahlreiche Explorationsprojekte der letzten Jahre jetzt in die Erschließung großer Minenkomplexe münden, bietet das Land noch viel Potenzial, da erst ein Bruchteil der aussichtsreichen Regionen erforscht worden ist. Der Rechtsrahmen und das Abgabenregime gelten als günstig. In Lateinamerika ist Mexiko inzwischen das wichtigste Zielland für Bergbauinvestitionen.









(mehr)

Nachricht

Chilenischer Bergbau expandiert
Weltweit steigt der Bedarf nach Rohstoffen. Die privaten Konzerne reagieren darauf und wollen bis 2018 rund 50 Mrd. US$ in den chilenischen Bergbau investieren. Für weitere 20 Mrd. US$ will die staatliche Corporación Nacional del Cobre (Codelco) expandieren. Laut Fachverband Sociedad Nacional de Minería (Sonami) dürften die Unternehmen 31 Mrd. US$ für Bautätigkeiten, 27 Mrd. US$ für Maschinen und Ausrüstungen und 6 Mrd. US$ für Ingenieur- und Beratungsdienstleistungen ausgeben.










(mehr)

Nachricht

Kolumbien: Gute Zeiten für sichere Geschäfte
Kolumbien ist einer der am meisten aufstrebenden Märkte in Südamerika. Insbesondere der kolumbianische Bergbausektor befindet sich aktuell in einer stabilen Wachstumsphase. Experten erwarten in diesem Bereich einen regelrechten Boom - wo darin Chancen für Bergbauunternehmen aus NRW liegen, kann auf einer Unternehmerreise Ende August 2011 ausgelotet werden.







(mehr)

Nachricht

DEG fördert Windkraft in Lateinamerika
Erneuerbare Energien sind für die Entwicklung Lateinamerikas von großer Bedeutung. Beim Ausbau neuer Energieformen in den Märkten sind erfahrene Projektentwickler auch aus Deutschland gefragt. Um den Windenergiesektor in Lateinamerika zu fördern, gewährt die DEG ? Deutsche Investitions- und Entwicklungsgesellschaft mbH der deutschen SoWiTec Gruppe zwei beteiligungsähnliche Darlehen in Höhe von insgesamt 6 Mio. Euro. Das Geld ist für die Entwicklung von Windprojekten in Argentinien, Brasilien, Chile, Mexiko, Peru und Uruguay bestimmt.











(mehr)

Nachricht

Interessantes Marktpotential für Reha-Technik in Spanien
Ausgehend von Prognosen zur demographischen Entwicklung und des damit einhergehenden Anstiegs von Gesundheitsausgaben stehen die Zeichen im Sektor für Reha-Technik und Pflegebetreuung auf Wachstum. Hiervon können insbesondere auch ausländische Anbieter profitieren.







(mehr)

Nachricht

Ausbau alternativer Energien gewinnt in Mexiko an Fahrt Der Ausbau alternativer Energien in Mexiko kommt langsam voran. Bisher liegt der Fokus der Projektentwickler auf Windenergievorhaben, da die natürlichen Bedingungen gut sind, und die Technologie im Vergleich zu anderen erneuerbaren Quellen günstig ist. Gebremst wird die Entwicklung durch begrenzte Durchleitungskapazitäten sowie lokale Bodenkonflikte. Die Projektpipeline für neue Windparks ist dennoch gut gefüllt. Auch die Biomasse-Nutzung dürfte wachsen.









(mehr)

Artikel

Verkauf deutscher Technologie und technischer Ausbildung ins Ausland Teil 2

(mehr)

Nachricht

Aufschwung in Asien und Lateinamerika treibt die Ausfuhren
Laut der aktuellen BDI-Branchenumfrage werden die Industrieexporte 2011 um 7,3 Prozent zunehmen.




(mehr)

Nachricht

Mexiko verstärkt Engagement für EnergieeffizienzDie mexikanische Regierung möchte die Energieeffizienz stärker fördern. Im staatlich geförderten Wohnungsbau sollen ab 2011 nur noch Kredite für energiesparende Projekte vergeben werden. Hinzu kommen Anreize für die Industrie, ihren Energiebedarf künftig vermehrt durch eigene Stromerzeugung zu decken.

(mehr)

Angebot

Aktion Einkaufs-Check

(mehr)

Nachricht

BERKEMEIER Consulting trifft China-Delegation

(mehr)

Nachricht

Fortbildungsprogramm für deutsche Führungskräfte
in russischen Wirtschaftszentren

(mehr)

Artikel

Verkauf deutscher Technologie und technischer Ausbildung ins Ausland Teil 1


(mehr)

Nachricht

Seit November 2009 ist BERKEMEIER CONSULTING Partner bei
CET consulting expert team.


(mehr)

Artikel

Artikel Innovations-Forum 04/09 Soziale Innovation:
Alles ganz normal -
Innovation im Menschenrecht


(mehr)

Artikel

Artikel Innovations-Forum 03/09: Wüstenstrom

 

Artikel

Artikel Innovations-Forum 02/09: Und es werde Licht - Solarenergie auf dem Vormarsch


(mehr)

Artikel

Artikel Innovations-Forum 02/09: Biotechnologie auf Kuba

(mehr)


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü